Ihr Warenkorb ist noch leer.

Thomas Hanifle

Frauen im Kriegsdienst

Südtirolerinnen bei Wehrmacht und SS

AKTEURINNEN IM KRIEG

Krieg gilt als Männersache. Doch während des Zweiten Weltkrieges waren viele Frauen als Flakhelferinnen, Telefonistinnen, Übersetzerinnen und auch als KZ-Aufseherinnen im Einsatz.

Wer waren diese Frauen, die für Wehrmacht oder SS arbeiteten? Anna Ruepp war Flakhelferin bei München, Hedwig Zonta hatte sich freiwillig zur Waffen-SS gemeldet und war Funkerin, Terese Neubauer war Verpflegungsverantwortliche in einem Kriegslazarett in Norddeutschland, Martha Flies Ebner wurde als Bürokraft der Organisation Todt zwangsrekrutiert, Paula Plattner arbeitete im Polizei-Durchgangslager in Bozen und wurde für ihre Verbrechen verurteilt.

» Erste Beschäftigung mit dem Thema
» Außergewöhnliche Frauenbiografien
» Frauen als Täterinnen
» Journalistische Porträts

Frauen im Kriegsdienst

Erscheinungstermin: Mai 2020

Ladenpreis: ca. Euro 17,90
franz. Broschur
16,5 × 24 cm | ca. 160 Seiten
ISBN: 978-88-7283-719-1
Danke, wir werden Sie informieren.
Bitte alle Fehler korrigieren.
Benachrichtigen lassen