Carrello vuoto

Salvatore Caruso

Warum ich zum Biertrinken einen Strohhalm brauche

Salvatore ist anders. Immer wieder überkommen ihn Zuckungen, er bewegt sich unkoordiniert und ruckartig. Kontrollieren kann er das nicht, denn er leidet unter der seltenen Krankheit Myoklonische Dystonie. Mobbing und ein Außenseiterdasein, Alkoholkonsum und die Frage nach dem Wert seines Lebens prägten die Jugendjahre.
Heute ist Salvatore Vater einer kleinen Tochter und möchte mit seiner positiven Einstellung anderen Mut machen und die Öffentlichkeit sensibilisieren – weil Anderssein keine Bürde sein muss. Im Gespräch mit Autor Markus Lobis erzählen Salvatore, seine Eltern, seine Lebenspartnerin und sein Neurologe von seinem Weg in ein selbstbestimmtes Leben.

» Eine Geschichte über Anderssein und Mut
» Sensibilisierung für seltene Krankheiten
» Interviewbuch: Neben Salvatore kommen seine Partnerin und seine Familie zu Wort

Verfügbar bei:
Amazon
Thalia
Hugendubel
iTunes
Mayersche
Weltbild

Warum ich zum Biertrinken einen Strohhalm brauche
ISBN: 978-88-7283-637-8